Über uns

Wir wol­len mit der Stadt­werk­schaft eG gemein­schaft­li­che, selbst bestimm­te, wirt­schaft­li­che, sozi­al sowie öko­lo­gisch ver­ant­wort­li­che und nach­hal­ti­ge Wohn­pro­jek­te rea­li­sie­ren. Sie sol­len lang­fris­tig Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mern zugu­te­kom­men, die durch ihre täg­li­che Arbeit einen Bei­trag für die Münch­ner Daseins­vor­sor­ge schaf­fen. Der geschaf­fe­ne Wohn­raum soll dau­er­haft und preis­güns­tig für die Mit­glie­der zur Ver­fü­gung ste­hen und so ein Gegen­ge­wicht zu den stark stei­gen­den Mie­ten sowie eine Alter­na­ti­ve zum Kauf von sehr teu­ren Eigen­tums­woh­nun­gen in Mün­chen schaf­fen.

Die Mit­glie­der der Stadt­werk­schaft eG wol­len posi­tiv in die Wohn­quar­tie­re und Stadt­tei­le hin­ein­wir­ken. Gemein­schaft, sozia­le Akti­vi­tä­ten, Sta­bi­li­tät der Genos­sen­schaft, sowie nach­bar­schaft­li­ches Woh­nen und die nach­hal­ti­ge Ein­bin­dung in das Wohn­quar­tier haben Vor­rang vor Ein­zel­in­ter­es­sen. Die Genos­sen­schaft soll die Mit­glie­der unter­stüt­zen, ein selbst­be­stimm­tes Leben in sozi­al und beruf­lich durch­misch­ten Wohn­häu­sern füh­ren zu kön­nen. Sie fühlt sich dabei den Grund­sät­zen der Gemein­nüt­zig­keit ver­pflich­tet.

Kli­cken Sie auf Sat­zung zum Nach­le­sen.

Die Stadt­werk­schaft eG wird ver­tre­ten durch

  • den Vor­stand:

Vorstand der Stadtwerkschaft München

von links: Georg Herr­mann, Doris Betzl, Sophia Wei­ge­le

  • den Auf­sichts­rat:

von links: Mathi­as Krie­ger, Simon Para­dies, Bern­hard Fack­ler, Ste­fa­nie Engel­hardt, Karl Gei­gen­ber­ger (Vor­sit­zen­der)